Herbstsitzung – Wechsel im Vorstand

Wechsel im Vorstand –

Zusammen den neuen Rhythmus finden

 

Lautstark trommelnd, haben die Gremien der Heinrich-Dammann-Stiftung im Anschluss an die Herbstsitzung des Vorstands scheidende Vorstandsmitglieder verabschiedet und neue Mitglieder begrüßt.

Turnusmäßig endete die Amtszeit für Dr. Hartmut Reichardt und für Pastor Eckhard Hallemann.

Ihnen folgen Dr. Wolfgang Matz, Geschäftsführer der Kaufmännischen Krankenkasse Hannover und Meike Magnussen, Pastorin in Schellerten, Kemme und Wendhausen.

Zu Beginn würdigte Eckhard Gorka, Präsident des Kuratoriums der Stiftung, das große Engagement von Reichardt und Hallemann. Hallemann, der seit 2003 im Vorstand wirkte, hat mit dem Stifter selbst noch zusammengearbeitet und war maßgeblich an der Neuordnung der Förderrichtlinien beteiligt. Reichardt, als Nachfolger der Stifterin seit 2013 im Amt und seit 2017 Vorsitzender des Vorstands, begleitete den Übergangsprozess von einer durch den Stifter geführten Stiftung hin zu einer gremiengeführten Ausrichtung. „Beide haben sich in besonderer Weise für um die Stiftung verdient gemacht“, so Gorka.

Doch die Veranstaltung, die in der Heinrich-Dammann-Jugendscheune in Bettrum stattfand, ging nicht leise über die Bühne. Ralf Dittrich arrangierte einen kurzen Percussionsworkshop mit Cajons und nutzte die Gelegenheit, das durch die Stiftung geförderte Projekt „Zusammen den (neuen) Rhythmus finden“ vorzustellen. Verstärkt wurden die beiden Gremien von der Jugendcrew der Stiftung, die die Gelegenheit nutzte ihre aktuelle Arbeit vorzustellen.

So wurde trommelnd gemeinsam der neue Rhythmus auch akustisch erfahrbar und zwar lautstark.

„Ich wünsche dem neuen Vorstand Gottes Segen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit“, so Gorka.

„Seit der Gründung sind über 2,6 Millionen Euro als Fördermittel für Jugendprojekte geflossen, ein Großteil davon in den letzten vier Jahren“, so Geschäftsführer Thomas Schlichting, „finanzielle Unterstützung ist aber nur ein Teil der Wirkung. Auch über unsere serviceorientierte Beratung und über unsere nachhaltige Geldanlagepolitik erzielen wir gesellschaftliche Wirkung“.

 

Bilder: Julia Moras

 

 

Wir fördern
Herz und Verstand

Wir fördern
Herz und Verstand.