Impuls-Festival im Ev. Bildungszentrum Hermannsburg

Vom 16.8-18.8.2019 fand im ev. Bildungszentrum Hermannsburg das erste Impuls-Festival statt.  Unter dem Thema „Beziehungsweise“ erforschten und erlebten 80 junge Menschen im Rahmen von Musik, Kunst, Tanz, Spiel und Kommunikation neue Sichtweisen auf das Thema Beziehung. Dabei war es ganz egal, ob das die Beziehung zu Mitmenschen, sich selbst, der Natur, Politik, Gott oder etwas ganz anderem war, weil eben das ganze Leben von Beziehungen bestimmt ist. Im Vordergrund standen die Freude am gemeinsamen Austausch, das Schaffen von wertschätzenden und bereichernden Erfahrungsräumen, sowie das Kennenlernen neuer Leute.

Das Highligh des Wochenendes waren über 20 Workshops, die zum großen Teil von den Teilnehmern selbst gestaltet wurden. Das Spiel mit den Grundwerten unserer Demokratie, einem Aktionstraining, einem gesellschaftspolitischer Escape-Room, Circle Singing, Rhythmus-Erfahrungen, Meditation, Paartanz, Partneryoga, u.v.m. war zu entdecken, um in neue Beziehungen zu treten oder schon vorhandene zu vertiefen und zu reflektieren. Dabei wurden auch ernstere Themen wie der Umgang mit psychischen Erkrankungen nicht ausgelassen, sondern fanden einen angemessenen und wertschätzenden Rahmen. Das bunte Programm umfasste neben Lagerfeuer und Kopfhörer-Disco auch den Auftritt der „Busy Hedgehogs“ und der eigens gegründeten „Impuls-Band“.

Einige Ergebnisse der Workshops bereicherten am Samstagabend den ersten Hermannsburger Poetry Slam, moderiert von Charlotte Werner aus dem Schlosstheater Celle. Es herrschte eine ausgelassene und durchweg positive Stimmung, die zur „Nacht der Lichter“ mit Taizé-Gesängen andächtig wurde. Die Teilnehmer staunten besonders über die  einzigartige Atmosphäre und die Herzlichkeit im Umgang miteinander.  Fazit des ersten Impulsfestivals: Teilnehmer wie auch Durchführende sind begeistert!

Wir fördern
Herz und Verstand

Wir fördern
Herz und Verstand.