Klosterkünste 2019 im Kloster Wienhausen

Das Kloster Wienhausen ist bekannt für die außerordentliche Fülle an historischen Kunstschätzen. Anlässlich des Jubiläums “500 Jahre Marienaltar im Nonnenchor Wienhausen” gestalteten CAPELLA DE LA TORRE und VISION KIRCHENMUSIK gemeinsam mit dem Konvent die neue Veranstaltungsreihe “Klosterkünste” welche die Kulturschätze des Klosters Wienhausen in einen künstlerischen Dialog brachte und übe die Musik auf neue Wiese erlebbar machte. Auf dem Programm standen neben Konzerten, Ausstellungen und musikalischen Führungen auch ein Chorklassen-Projekt.

Die Unterrichtsreihe “Wie klang das Mittelalter?” beschäftigte sich die Jugendlichen mit dem musikalischen Alltag im Kloster, wo das Singen und das Sammeln von Liedern eine große Rolle spielte. Dabei lernten sie das Wienhäuser Liederbuch kennen – eine bis heute im Kloster aufbewahrte Papierhandschrift aus dem 15. Jahrhundert, die als älteste und umfangreichste Sammlung mittelalterlicher Lieder in niederdeutscher Sprache gilt,

Ein Schulworkshop mit CAPELLA DE LA TORRE schloss die Probenphase ab. Gemeinsam mit dem Spezialisten-Ensemble für Alte Musik tauchten die Jugendlichen in vergangene Zeiten ab und lernten die historischen Instrumente sowie ihre besonderen Spieltechniken kennen.

Zum Abschluss fand ein moderiertes Konzert der Chorklassen gemeinsam mit CAPELLA DE LA TOREE und VISION KIRCHENMUSIK im berühmten Nonnenchor des Klosters Wienhausen statt.

Wir fördern
Herz und Verstand

Wir fördern
Herz und Verstand.