Modelleisenbahnprojekt EMMA der Ev. Jugend Marklohe

Das Modelleisenbahnprojekt EMMA der Ev. Jugend in der Kirchengemeinde Marklohe ist seit September 2018 am Start und bringt Jugendlichen den Aufbau von Modelleisnebahnen näher. Zur Zeit nehmen 22  Jugendliche an dem Projekt teil. Jeden Freitag von 16.00 – 18.00 Uhr treffen sich die Jugendlichen in den Obergeschossräumen des Gemeindehauses der Kirchengemeinde um weiter an der Modelleisenbahn zu werkeln.

Begleitet werden die Gruppen von 4 erwachsenen ehrenamtlichen Mitarbeitern. In den jeweiligen Gruppenstunden lernen die Jugendlichen den Aufbau einer Modelleisenbahn, den Umgang mit Elektrik und Schaltungen, sowie die kreative Arbeit an Modellbau und Ausgestaltung.
Ein weiterer Lernerfolg ist das Arbeiten in Kleingruppen verschiedenen Alters, mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Geschick. So ist die gegenseitige Hilfe und Unterstützung in der jeweiligen Gruppe Ziel und Erfolg der Arbeit.
In einer größeren Einheit haben die Jugendlichen ein eigenes Gleisbrett mit Anschluss und Schaltung erstellt. Hier konnten sie die Technik des Löten und der elektrischen Schaltungen intensiv kennenlernen und Erfahrungen für den Bau an der Großanlage sammeln.
Seit Ende 2018  wurden 2 Tage der offenen Tür sowie die Beteiligung am Weihnachtsmarkt der Kirchengemeinde durchgeführt.
Hier konnten die älteren Jugendlichen mit Stolz erste Ergebnisse des Anlagenbaus präsentieren und der Öffentlichkeit vorstellen. Die jüngeren Jugendlichen präsentierten sich in einem Workshop zum Modellhausbau und zeigten interessierten Kindern und Eltern die Technik des Modellbaus.
Alle Veranstaltungen fanden in der Bevölkerung, wie auch bei den Eltern der Jugendlichen, großen Anklang und Anerkennung für die geleistete Arbeit. Im Augenblick befinden wir uns wieder in der Bauphase. Nachdem wir in den Sommermonaten zwei ausgediente Anlagen geschenkt bekommen haben, gilt es diese erst einmal zu sichten und wieder herzustellen. Parallel dazu geht der Bau an der Großanlage und die schwerpunktmäßige Ausgestaltung des Bahnhofsbereiches weiter.
Am 1.12. und am 15.12.2019 sind wieder zwei Tage der offenen Tür anlässlich des Internationalen Tages der Modelleisenbahn und des kirchlichen Weihnachtsmarktes geplant.
Es lässt sich feststellen, dass die Jugendlichen mit Freunde und Eifer bei der Sache sind. Die Eltern der Teilnehmenden unterstützen die Arbeit durch kleine Spenden oder eigene alte Modelleisenbahnen. In der Gemeinde sind die offenen Tage zum Gemeindefest und Weihnachtsmarkt oder anderen Anlässen ein kleiner “Besuchermagnet” und für viele Kinder die erste Begegnung mit der Modelleisenbahn. Einige der “EMMA Kids” haben inzwischen selbst zu Hause mit dem Hobby Modelleisenbahn begonnen und profitieren so von den Erfahrungen aus der Gruppe.
Ein weiterer Lernerfolg ist das Arbeiten in Kleingruppen verschiedenen Alters, mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Geschick. So ist die gegenseitige Hilfe und Unterstützung in der jeweiligen Gruppe Ziel und Erfolg der Arbeit.

 

 

Wir fördern
Herz und Verstand

Wir fördern
Herz und Verstand.