Alkoholpräventionsprojekt „HaLT-Hart am LimiT“

Der Caritasverband für Stadt und Landkreis Hildesheim e.V. hat das Alkoholpräventionsprojekt „HaLT-Hart am LimiT“ auf Grund einer erhöhten Anzahl von Kindern und Jugendlichen, die wegen Alkoholintoxidation stationär im Krankenhaus behandelt werden mussten, gegründet. Die Zahl der behandelten Kinder stagniert weiterhin auf einem hohen Niveau. Der Caritasverband möchte auf dieses Problem hinweisen und den Alkoholmissbrauch vorbeugen. Hierfür dienen sogenannte „Brückengespräche“ nach dem Krankenhausaufenthalt des Jugendlichen mit den Eltern. Bei diesem Gespräch wird die Situation aufgearbeitet, außerdem sollen die Hintergründe für den starken Alkoholkonsum des Jugendlichen herausgefunden werden. Das Projekt gibt dafür ebenfalls Hilfestellung.

Nachdem der Jugendliche im Krankenhaus behandelt wurde, erhalten die Eltern einen Flyer in dem sie über die Sprechstundenzeiten und der Möglichkeit eines Gespräches informiert werden. Des weiteren füllen die Mitarbeiter des behandelnden Krankenhauses einen anonymen Meldebogen für die Statistik aus.

Webseite: www.halt-projekt.de

Wir fördern
Herz und Verstand

Wir fördern
Herz und Verstand.